. .

Der Leinpfad Verlag zu Gast im Weingut

Gemütlich abends ein Glas Wein trinken, eine Kleinigkeit essen und dabei ein Buch lesen: Das kann man schön in den eigenen vier Wänden tun. Warum nicht mal den Wein woanders trinken und dabei einem Autor bei seiner Lesung zuhören. Für alle Leseratten und Weinliebhaber hat der Leinpfad Verlag da genau das Richtige, denn seine Autoren sind zu Gast in rheinhessischen Weingütern.

Begonnen hat alles 1997 als Angelika Schulz-Parthu das erste Buch „Wie ein Blick in die Lande eines schöneren Edens“ veröffentlichte. Diese Lektüre mit Reiseberichten aus Äthiopien und Tunesien des Ingelheimer Ornithologen Carlo von Erlanger aus dem frühen 20. Jahrhundert gilt als Grundstein für die Verlagsgründung. Bis heute sind mehr als 120 Bücher in dem Verlag erschienen. Bis 2002 wurde der Verlag ausschließlich von der Gründerin geführt. Inzwischen hat er sich vergrößert: Insgesamt sind fünf Frauen in dem Regional-Verlag tätig. Das Programm des Leinpfad Verlags umfasst Regionalkrimis, Autobiografien, Wander- und Ausflugsführer, Mundart-, Koch- und Weinbücher, Fotobände und Kinderbücher von mehr als 70 verschiedenen Autoren.

Die Autoren des Leinpfad-Verlags sind in folgenden Weingütern zu Gast:

Weingut Bettenheimer in Ingelheim
Dienstag, 24. April 2012, 19 Uhr
Claudia Platz liest aus „Die falschen Caesaren“

Winzercafé Kaisergarten in Alzey
Dienstag, 8. Mai, 19 Uhr
Hildegard Bachmann liest aus „Ebbes Feinesje un onnern
Geschichte“

Weingut Steinmühle in Osthofen
Mittwoch, 23. Mai, 19 Uhr
Antje Fries und Elisabeth Heinemann lesen aus
„Weck, Worscht – Mord!“

Gutsschänke Bernhard in Wolfsheim
Mittwoch, 27. Juni, 19 Uhr
Bernadette Heim liest aus „Socken, die von Herzen kommen“

Keller 90 in Guntersblum
Donnerstag, 16. August, 19 Uhr
Christian Pfarr liest aus „Hilfe! 10 Beatles-Krimis“

Zudem lesen Autoren des Verlags an jedem 7. eines Monats um 7 Uhr abends im Cafe 7° der Kunsthalle Mainz am ehemaligen Zollhafen aus ihren Büchern