. .

Mainz will sich ins Guinness-Buch der Rekorde chillen.

Weltrekord-Fieber am Mainzer Rheinufer. In einem Parcours aus 250 Hängematten sollen die Mainzer zeigen, dass sie nicht nur gut feiern sondern auch hervorragend entspannen können. Das Ziel: Mit dem größten gemeinsamen „Abhängen“, das es je gegeben hat, ins Guinness-Buch der Rekorde.

Initiatoren der Aktion sind die mainzplus CITYMARKETING GmbH zusammen mit dem in Jugenheim angesiedelten Hängemattenhersteller LA SIESTA GmbH. 

Eingebettet ist das Event in die “Mainzer Sommerlichter“, die vom 29. bis 31. Juli 2016 zum ersten Mal stattfinden. Veranstaltungsort ist das Mainzer Rheinufer zwischen Theodor-Heuss-Brücke und Kaisertor. Dort steigt am Sonntag, 31. Juli um 14.14 Uhr auch der relaxte Weltrekordversuch:  Ganz nach dem Motto „Mainz chillt. Lebenslust am Rhein!“ werden sich für 30 Minuten rund 250 Personen der Entspannung hingeben.

Der Weltrekordversuch soll aber auch die Vielfalt der rheinlandpfälzischen Landeshauptstadt widerspiegeln: 140 der 250 exklusiven Mainz-Hängematten sind für Hängematten-Fans reserviert, die sich als „Gesichter der Stadt“  präsentieren wollen. Gesucht werden kreative Ideen von Mitstreitern: Fastnachter in ihrem Lieblingskostüm, Brautpaare im Hochzeitsoutfit, Feuerwehrleute in Berufsbekleidung, Urban Gardeners mit der Sonnenblume - um nur einige Beispiele zu nennen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, im Gegenteil: Je einprägsamer der Auftritt, desto größer die Wahrscheinlichkeit, am Weltrekordversuch teilnehmen zu können. Voraussetzung ist, sich als Team oder Verein mit fünf Teilnehmern um eines der Gruppenkontingente zu bewerben.  

Mitmachen können Hängematten-Fans aber auch als Solisten. Über die Veranstaltungsseite www.haengematten-weltrekord.de und die Sozialen Netzwerke sowie die Veranstalter mainzplus CITYMARKETING und LA SIESTA, werden neben den Teamstartplätzen insgesamt 110 „Wild Cards“ im Auswahlverfahren vergeben. So haben alle eine Chance, dabei zu sein und durch ihre Teilnahme am Weltrekordversuch sogar etwas für den guten Zweck zu tun. Bei der Aktion geht es nämlich nicht nur um einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde, sondern auch um eine ambitionierte Spendenaktion, die dem Kinderschutz-Zentrum Mainz e.V. zugutekommen soll. 

„Die Hängematte und Mainz passen perfekt zueinander, davon sind wir überzeugt. Beide stehen für hohe Lebensqualität, Entspannung und Freude. Unsere Weltrekord-Hängematten sind mit viel Liebe eigens für Mainz kreiert. LA SIESTA sitzt in Jugenheim und ist seit 25 Jahren Hängematten-Experte. Chillen ist unser Metier: Wir freuen uns daher besonders, als rheinhessisches Familienunternehmen Teil dieser Aktion zu sein“, erklärt Cornelius Grisar, Geschäftsführer LA SIESTA GmbH.“

Mehr Informationen unter www.haengematten-weltrekord.de und am Weltrekord-Info-Point im Tourist Service Center am Brückenturm, Rheinstr. 55, 55116 Mainz, Tel.: 06131/242-888.

Bild: LASIESTA