. .

Strahlen* Helfen* Heilen

„Sie haben Krebs“. Diese Diagnose bedeutet für die Betroffenen eine extreme Veränderung ihrer Lebenssituation. Nach einer Reihe von Untersuchungen folgt die Krebstherapie. Hierbei spielt die Strahlentherapie –neben Operation und Chemotherapie- eine wichtige Rolle. In den Praxen der Strahlentherapie RheinMain in Mainz-Hechtsheim und Rüsselsheim werden für die effektive Behandlung modernste Linearbeschleuniger eingesetzt. Damit wird die genaue Platzierung der Strahlendosis auf die Krankheitsregion erreicht und das umliegende Gewebe weitestgehend geschont.

Kompetenz und modernste Ausstattung

In der Strahlentherapie RheinMain behandeln vier erfahrene Ärzte bösartige Tumore, wie z. B. Brust-, Prostata-, Lungen- und Darmkrebs. Ebenfalls therapiert werden Tumorerkrankungen im HNO-Bereich, Lymphome sowie aufgetretene Metastasen. Vor Behandlungsbeginn werden die Patienten in einem ausführlichen Gespräch über ihre Therapie informiert. Die eigentliche Bestrahlung dauert nur wenige Sekunden – die gesamte Behandlungsphase erstreckt sich über einen Zeitraum von einigen Wochen. Während dieser Zeit haben die Patienten einen festen ärztlichen Ansprechpartner. Die Ärzte in der Strahlentherapie RheinMain wissen, wie wichtig der Kontakt für ihre Patienten ist und geben auf Fragen gut verständliche Antworten. Die Patienten werden in den Praxen in Mainz-Hechtsheim und Rüsselsheim mit modernster Technik behandelt und erfahren gleichzeitig eine umsichtige menschliche Betreuung.

Keine unnötige Belastung

Bestrahlungstechniken, wie z. B. die intensitätsmodulierte Strahlentherapie ermöglichen es, eine effektive Dosis zu platzieren und gleichzeitig das benachbarte Gewebe zu schonen. Die Behandlungen werden mit Linearbeschleunigern durchgeführt, die die Anwendung sämtlicher neuer perkutaner Strahlentherapieverfahren erlauben. Auch die Behandlung komplizierter Tumore kann in der Regel ambulant erfolgen,  ein Krankenhausaufenthalt bleibt dem Patienten  dann erspart.  An beiden Standorten  der Strahlentherapie RheinMain verläuft die Abstimmung mit dem vorbehandelnden Arzt direkt,  wenn nötig, auch auf dem kurzen Dienstweg. Dies sorgt für Entlastung bei den Patienten und ihren Angehörigen. Zum ganzheitlichen Praxiskonzept gehören die psychoonkologische Betreuung und die Ernährungsberatung. Hierfür stehen der Psychoonkologe Alf von Kries und die auf Ernährung bei Krebs spezialisierte Ernährungswissenschaftlerin Dr. Melanie Ferschke zur Verfügung. Es ist das Ziel, der Strahlentherapie RheinMain den Patienten und ihren Angehörigen zusätzliche Leistungen direkt vor Ort zu ermöglichen und den Aufwand für die meist täglichen Behandlungstermine so gering wie möglich zu halten.

Reizbestrahlung bei gutartigen Erkrankungen

An stark beanspruchten Körperregionen wie Gelenken und Sehnenansätzen entstehen häufig chronisch endzündliche Reizustände wie z.B. der schmerzhafte Fersensporn, aktivierte Athrosen, degenerative Veränderungen der Schulterregion, chronische, gelenknahe Schleimbeutelentzündungen oder der Tennisellenbogen. Diese Beschwerden werden in der Strahlentherapie RheinMain mit der niedrigen Reinzbestrahlung behandelt.

Strahlentherapie RheinMain:
- Medizinische Kompetenz und hoher technischer Standard
- Therapiestandards entsprechend aktueller Leitlinien
- Flexibilität im Umgang mit den Bedürfnissen unserer Patienten
- Feste Ansprechpartner
- Respekt und Einfühlungsvermögen für die Patienten
- Angenehme Praxisatmosphäre mit Parkplätzen vor der Tür 


Kontakt:
Strahlentherapie RheinMain
August-Bebel-Str.59 d,
65428 Rüsselsheim
tel: 0 61 42 / 79 44 80
info@strahlentherapiepraxis-rheinmain.de
www.strahlentherapie-rheinmain.de

Strahlentherapie RheinMain
August-Horch- Straße 12
55129 Mainz
tel: 0 61 31 / 6 19 98-0